Eilmeldung

Eilmeldung

Auch toll... Sterben für den Chef oder Adoption eines Krankenzimmers?

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind. Türkei: Sterben für den

Sie lesen gerade:

Auch toll... Sterben für den Chef oder Adoption eines Krankenzimmers?

Schriftgrösse Aa Aa

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind.

Türkei: Sterben für den Chef

Der Chefberater des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, Yigit Bulut, ist bereit, für den Chef zu sterben. Das sagte er während eines Live-Auftritts im Staatsfernsehen. Er habe “zwei Waffen und hunderte Patronen” und werde damit den Chef – notfalls bis zuletzt – verteidigen.

Griechenland: Lost in translation?

Auch Straßenschilder sind gar nicht so leicht zu übersetzen. In Griechenland steht auf dem ersten Schild außerhalb von Kavala im Norden des Landes, zum Flughafen seien es 1,5 Kilometer, nach Kavala 40 Kilometer und nach Xanthi 29 Kilometer. Auf Englisch sieht das Ganze dann aber schon ganz anders aus:

Das sind es zwar 1,5 Kilometer zum Flughafen, aber dann… Tja, was jetzt?

Ungarn: Adoptieren Sie ein Krankenzimmer!

Das Markhot Ferenc Krankenhaus in Eger in Ungarn wurde vor 32 Jahren gebaut und ist in schlechtem Zustand. Das Geld von der EU reicht nicht aus, daher hat das Krankenhaus nun die Idee gehabt, Zimmer adoptieren zu lassen. Die Chirurgie ist schon weg. Der Appell zur Adoption eines Zimmers geht an Privatleute und Unternehmen.

Source: http://www.heol.hu/heves/kozelet/nincs-penz-a-felujitasra-orokbe-adjak-a-kortermeket-611887

Saudi Arabien: Stelle als Henker frei

In Saudi-Arabien sind acht Stellen als Henker frei. Die Zahl der zum Tode Verurteilten ist in letzter Zeit angewachsen. Menschenrechtsorganisationen beklagen die steigende Zahl der Todesurteile in Saudi-Arabien.

Frankreich: Hohe Absätze ein Muss

Beim Filmfestival in Cannes wurden zuerst die Selfies auf dem roten Teppich verboten. Nun müssen Frauen auch noch in hohen Absätzen, und zwar nur in hohen Absätzen, kommen, wenn sie über den roten Teppich gehen. Filmproduzentin Valeria Richter, der ein Teil des linken Fusses amputiert wurde, sei zunächst abgewiesen worden, als sie auf dem Weg zur Vorführung des Gus-Van-Sant-Filmes war. Letztendlich wurde sie aber doch reingelassen.

twitter hashtag #cannesheels, source: http://www.bbc.com/news/entertainment-arts-32809200

Deutschland: Fuck-up-Nacht in Berlin

Alles im Eimer: Bei der sogenannten Fuck-up-Nacht am 21. Mai durfte jeder erzählen, wie es mit seinem Unternehmen, seiner Ehe, etc. den Bach hinunterging. Sehr therapeutisch sei das Ganze, so Teilnehmer. Therapeutische Erfolge für Fuck-up-Nächte sind bereits aus Düsseldorf zu berichten.

Quellen:

“http://www.hurriyetdailynews.com/erdogans-chief-advisor-has-prepared-guns-ready-to-die-for-boss.aspx?PageID=238&NID=82688&NewsCatID=338”

“http://www.heol.hu/heves/kozelet/nincs-penz-a-felujitasra-orokbe-adjak-a-kortermeket-611887”

“http://www.bbc.com/news/entertainment-arts-32809200”

“http://www.thrakitoday.com/2015/05/pinakides-gia-xanthi-trelathikan-deixnoyn-lathos.html”

“http://www.alquds.uk/?p=394098”

“http://www.taz.de/FuckUp-Nights-in-Berlin/!160263/”