Eilmeldung

Eilmeldung

"Macbeth" als letzter Film in Cannes am Start

Eine düstere Verfilmung des Shakespeare-Klassikers “Macbeth” ist als letzter Film in das Rennen um die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes

Sie lesen gerade:

"Macbeth" als letzter Film in Cannes am Start

Schriftgrösse Aa Aa

Eine düstere Verfilmung des Shakespeare-Klassikers “Macbeth” ist als letzter Film in das Rennen um die
Goldene Palme des Filmfestivals Cannes gegangen. Der deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender spielt Macbeth, die französische Oscarpreisträgerin Marion Cotillard Lady Macbeth.

“Macbeth” orientiert sich stark an der bekannten Tragödie von William Shakespeare über den Aufstieg des königlichen Heerführers zum König von Schottland. Regisseur Justin Kurzel aus Australien inszeniert sein Werk vor der schroffen Kulisse der schottischen Landschaft mit Originaldialogen. Die verbindet er mit dunklen, schwach ausgeleuchteten Bildern, Zeitlupen-Sequenzen und vor allem vielen blutrünstigen Episoden.

Um die Preise des Wettbewerbs konkurrieren in dieser Festivalausgabe 19 Beiträge. Die Preise werden an diesem Sonntagabend von der internationalen Jury vergeben. Hauptpreis ist die Goldene Palme. Sie wird für den besten Film verliehen. Weitere Auszeichnungen gibt es etwa für die besten Darsteller und die beste Regie.

Verfolgen Sie die Preisverleihung auf der Euronews-Website im Live-Update am Sonntagabend.