Eilmeldung

Eilmeldung

Front in der Ostukraine: "Die prorussischen Truppen rotieren"

Der umkämpfte ostukrainische Ort Shyrokine am Asowschen Meer in der Nähe der Metropole Mariupol gleicht einer Geisterstadt. Nur wenige ukrainische

Sie lesen gerade:

Front in der Ostukraine: "Die prorussischen Truppen rotieren"

Schriftgrösse Aa Aa

Der umkämpfte ostukrainische Ort Shyrokine am Asowschen Meer in der Nähe der Metropole Mariupol gleicht einer Geisterstadt.

Meinung

Unsere Waffen sind in schlechtem Zustand

Nur wenige ukrainische Soldaten halten hier offenbar die Stellung. Sie sind vor allem nachts Bombardierungen mutmaßlicher prorussischer Separatisten ausgesetzt.

euronews-Reporter Sergio Cantone konnte hinter die Kulissen schauen:

“Wir sind hier direkt an der Frontlinie von Shyrokine. Das war früher im Sommer ein beliebter Urlaubsort, doch jetzt ist er bereits seit mehreren Monaten verlassen. Seitdem ist das hier auch der Schauplatz von erbitterten Kampfhandlungen zwischen ukrainischen Truppen und Separatisten der selbsternannten “Volksrepublik Donezk”. Die Sorgen wachsen, dass sich die ukrainischen Soldaten aus dieser Region zurückziehen könnten.”

Unter den verbliebenen Truppenteilen sind auch Kämpfer des ukrainischen Freiwilligenverbandes “Bataillon Donbass”.
Darunter Olga, ursprünglich Künstlerin aus Donezk:

“Unsere Waffen sind in schlechtem Zustand. Wenn die Regierung in Kiew Shyrokine halten will, sollte sie für besseren Nachschub sorgen. Und sie sollte sich stärker um die Stadt Mariupol und ihre Verteidiger kümmern. Die Stadt ist strategisch und überhaupt sehr wichtig. Wir warten auf bessere Unterstützung von der Regierung.”

Befehlshaber der Freiwilligen ist “Sedoy”, “Der Weißhaarige”, nach eigenen Angaben Major im Bataillon Donbass:

“Die prorussischen Truppen rotieren. Die Tschetschenen haben sich zurückgezogen. dafür sind russische Soldaten eingerückt. Separatisten aus dem Donbass sind nicht unter ihnen. Das wissen wir durch das Abhören ihrer Radiofrequenzen.”

Nach Angaben eines Armeesprechers in Kiew sind allein an diesem Freitag bei Kampfhandlungen in der Ostukraine ein ukrainischer Soldat getötet und sechs weitere verwundet worden.