Eilmeldung

Eilmeldung

Bargeld-Engpässe: Öffnung der griechischen Banken am Montag ungewiss

Nach dem ergebnislosen Eurogruppen-Treffen am Abend steht die griechische Schuldenkrise heute auch beim Treffen der EU-Finanzminister in Luxemburg

Sie lesen gerade:

Bargeld-Engpässe: Öffnung der griechischen Banken am Montag ungewiss

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem ergebnislosen Eurogruppen-Treffen am Abend steht die griechische Schuldenkrise heute auch beim Treffen der EU-Finanzminister in Luxemburg ganz oben auf der Agenda.

Für Montag wurde ein Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs zum Thema Griechenland in Brüssel einberufen. Die Zeit für eine Einigung drängt. Am 30. Juni läuft das aktuelle Hilfsprogramm für Athen aus. Ministerpräsident Alexis Tsipras begrüßte, dass die Gespräche auf oberster Ebene fortgeführt würden. Wer auf ein Scheitern der Gespräche und den Zusammenbruch der griechischen Banken wette, läge falsch, so Tsipras.

Die Griechen wappnen sich dagegen für den Ernstfall: Allein zwischen Montag und Mittwoch zogen sie rund 2 Milliarden Euro von ihren Konten ab. Schon am Wochenende droht den Banken das Geld auszugehen. Ob sie am Montag öffnen können sei nicht sicher, soll ein EZB-Direktoriumsmitglied Agenturmeldungen zufolge gesagt haben.

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat Insidern zufolge für heute eine Telefonkonferenz angesetzt, in der über eine Aufstockung der Nothilfen für Griechenlands Banken beraten werden soll.