Eilmeldung

Eilmeldung

60 Millionen Klicks: Rapper Silentó bekommt Plattenvertrag und Video

Sie lesen gerade:

60 Millionen Klicks: Rapper Silentó bekommt Plattenvertrag und Video

Schriftgrösse Aa Aa

Social-Media-Karriere machte Plattenfirma aufmerksam

Der 17-jährige US-Rapper Silentó hat einen Plattenvertrag bekommen. Knapp 60 Millionen Aufrufe hatte sein Song Watch Me (Whip/Nae Nae) auf Youtube, seit er ihn im Januar online stellte. Ausreichend, damit ein großes Musiklabel auf ihn aufmerksam wurde.

Meinung

Es war klar, dass mein Tanz durch die Decke geht

“Es hat mich eigentlich nicht überrascht”, sagt Silentó über seinen Erfolg. “In meinem Umfeld schauen viele zu mir auf, weil ich ja schon Musik gemacht habe. Ich hatte schon Fans, also war es klar, dass das durch die Decke gehen würde und jeder meinen Tanz nachmacht.”

Silentó setzt damit einen Trend fort, den andere Künstler wie der Südkoreaner Psy mit seinem Gangam-Style begonnen haben: Zuerst werden sie über Youtube erfolgreich, die Fans erschaffen eine Meme-Kultur, in der sie die Videos nachahmen und remixen. Und schließlich werden herkömmliche Plattenlabels auf die Künstler aufmerksam.

Ursprünglich kein Tanzvideo

Ungewöhnlich an Silentós Erfolg ist, dass er nur die Musik online stellte, ursprünglich ohne eigenes Tanzvideo. Der Text des Liedes besteht allerdings aus einer Beschreibung der Tanzbewegungen. Unzählige Internetnutzer lernten sie auswendig und stellten eigene Videos zu Watch Me online.

Für Silentó ist das aber nicht der Beginn einer erfolgreichen Tanzkarriere.
“Ich will ein bisschen singen und rappen”, sagt er. “Vielleicht mache ich zwischendurch auch einen neuen Tanz-Song. Ich will nicht, dass die Leute mich nur als Tänzer wahrnehmen, sondern als Künstler.”

Immerhin, Capitol Records hat zu dem eher simplen Text jetzt ein professionelles Video produziert. Und darin – ganz Social Media – geht auch die Crowd ein bisschen ab.

Mehr Informationen

Tutorial für Silentós Tanzschritte