Eilmeldung

Eilmeldung

Russland: Bombenaufschrift "Nach Berlin" Fälschung?

Sie lesen gerade:

Russland: Bombenaufschrift "Nach Berlin" Fälschung?

Schriftgrösse Aa Aa

Das russische Verteidigungsministerium hat Berichte zurückgewiesen, wonach die Luftwaffe bei einem Manöver Bomben mit der Parole “Nach Berlin!” beschriftet haben soll. Es sei allgemein bekannt, dass Bomben bei Übungen niemals Aufschriften hätten, sagte ein Sprecher des Ministeriums in Moskau der Agentur Interfax am Mittwoch. “Das ist entweder eine Dummheit, eine Fotomontage oder der Wunsch, mit antirussischer Stimmung zu spielen”, sagte er.

Das private Internetportal flot.com hatte zuvor von der Marineübung Anfang August in der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad berichtet. Bilder zeigten zwei eher alt aussehende Bomben, auf denen die handschriftlichen Losungen “Nach Berlin!” sowie “Für Stalin!” zu lesen waren. Die Parolen stammen aus dem Zweiten Weltkrieg, als die Rote Armee unter dem Oberbefehl von Josef Stalin bis nach Berlin marschierte.

Das Portal flot.com gehört nach Angaben auf der Webseite zu der in St. Petersburg registrierten Nichtregierungsorganisation mil.press. Diese berichtet in mehreren Foren im Internet auf Russisch und Englisch über das russische Militär. (dpa)