Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Sieben Regierungssoldaten getötet

Bei Kämpfen im Osten der Ukraine sind mindestens sieben ukrainischen Soldaten getötet und 13 verletzt worden. Das teilte ein Armeesprecher mit. Es

Sie lesen gerade:

Ukraine: Sieben Regierungssoldaten getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Kämpfen im Osten der Ukraine sind mindestens sieben ukrainischen Soldaten getötet und 13 verletzt worden. Das teilte ein Armeesprecher mit. Es sind seit Mitte Juli die höchsten Verluste, die die ukrainische Seite an einem einzigen Tag verzeichnet hat. Auch ein Zivilist soll ums Leben gekommen sein.

Die Soldaten kamen in der Nähe der Städte Mariinka und Mariupol ums Leben. Laut den Separatisten wurde das zivile Opfer von einem ukrainischen Scharfschützen erschossen. Wo genau, dazu wurde nichts bekannt.

Die Kämpfe zwischen der Armee und den Separatisten haben in den vergangenen Tagen wieder deutlich zugenommen. Seit Beginn des Krieges sind fast 7000 Menschen ums Leben gekommen. Der Westen beschuldigt Russland, die Rebellen auszurüsten und aktiv, auch mit regulären eigenen Soldaten, zu unterstützten. Moskau bestreitet das.

Bericht in der NZZ über russische Soldaten in der Ukraine
Bericht von Vice über russische Soldaten in der Ukraine
Bericht aus der Süddeutschen Zeitung über russische Beteiligung am Krieg
Bericht der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Sputnik zu russischer Nichtbeteiligung