Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Everest in Venedig: die Filmfestspiele lassen Großes erwarten


cinema

Everest in Venedig: die Filmfestspiele lassen Großes erwarten

Mit Unterstützung von

Der Thriller Everest von Baltasar Kormakur eröffnet das diesjährige Rennen um den Goldenen Löwen. Der künstlerische Leiter der Internationalen Filmfestspiele von Venedig, Alberto Barbera, erklärt, warum die Wahl so kompliziert ist:
“Weil es eine besondere Filmkategorie ist. Es muss spektakulär genug sein, aber nicht zu gewaltsam, denn das Publikum in der Eröffnungsnacht ist anders, als bei den restlichen Vorstellungen. Es besteht aus Ehrengästen, Vertretern von öffentlichen Einrichtungen und Behörden, aber keinen wirklichen Filmkennern.”

Keira Knightley und Jake Gyllenhaal sind in dem britischen 3D Biographie-Thriller zu sehen. Der Film basiert auf der Mount-Everest-Expedition von 1996, die von einem verheerenden Sturm überrascht wird.

21 Filme treten im Wettbewerb an, darunter auch Tom Hoopers Drama The Danish Girl. Der Film zeichnet das Porträt einer der ersten bekannten Personen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben. Einar posiert im Kopenhagen der 1920er Jahre zunächst nur in Frauenkleidern für seine Frau, doch findet er bald daran Gefallen und wird zu Lili.

El Clan, ein argentinischer Verbrecherfilm von Regisseur Pablo Trapero, ist auch im Rennen um den Goldenen Löwen. Der Puccio-Klan lebt nach außen ein ganz normales Leben, doch hinter der Fassade versteckt sich eine kriminelle Kidnapperbande. Arquímedes Puccio und seine Familie machten Argentinien in den 1980er Jahren unsicher.

Jay Weissberg, Filmkritiker der Kategorie Variety:
“Die Filmauswahl und der Wettbewerb sind dieses Jahr abwechslungsreicher als zuvor. Es gibt von allem etwas. Das Festival erweitert seine Perspektive auf das aktuelle Kinogeschehen. Es gibt einige politische Filme, leichtes und unbeschwertes aus Frankreich, soziale und Familiendramen zu sehen. Sogar ein Science-Fiction-Film ist dabei.”

Außer Konkurrenz läuft Black Mass von Scott Cooper. Johnny Depp spielt darin den unbekannten irisch-amerikanischen Gangster Whitey Bulger. Der kriminelle Bruder eines Senators wird FBI-Informant, um eine Mafia-Familie aus seinem Revier loszuwerden.

Mehr zu den Internationalen Filmfestspielen von Venedig demnächst hier im Le Mag.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

cinema

Robert Redford picknickt mit Bären