Eilmeldung

Eilmeldung

Homo-Ehe verweigert: Standesbeamtin in Beugehaft

Hitzige Diskussionen zwischen Gegnern und Befürwortern der gleichgeschlechtlichen Ehe vor einem Gericht in Ashland im US-Staat Kentucky. We are now

Sie lesen gerade:

Homo-Ehe verweigert: Standesbeamtin in Beugehaft

Schriftgrösse Aa Aa

Hitzige Diskussionen zwischen Gegnern und Befürwortern der gleichgeschlechtlichen Ehe vor einem Gericht in Ashland im US-Staat Kentucky.

Zuvor hatte ein Richter die strenggläubige Standesbeamtin Kim Davis in Beugehaft genommen, weil sie einem homosexuellen Paar die Eheschließung verweigerte.

Sie bleibt so lange in Gewahrsam, bis sie bereit ist, auch gleichgeschlechtliche Partner zu trauen.

Der Widerstand der Beamtin war am 1. September mit Aufnahmen an ihrem Arbeitsplatz in Rowan County dokumentiert worden.

Ihre ablehnende Haltung gegenüber der Homo-Ehe begründet Davis mit ihrem christlichen Glauben.

Die 49-Jährige erklärte vor Gericht, Gottes Wille stehe über der Anordnung des höchsten US-Gerichts vom vergangenen Juni, die gleichgeschlechtliche Ehe in allen Bundesstaaten zu ermöglichen.

Der Richter erwiderte, Davis habe einen Eid als Staatsbedienstete geleistet, an den sie sich halten müsse.