Eilmeldung

Eilmeldung

Wenger gegen Mourinho

Der kriselnde englische Fußballmeister bezwang im Londoner Derby den FC Arsenal mit 2:0 . Umstritten war der Platzverweise für Arsenal-Verteidiger

Sie lesen gerade:

Wenger gegen Mourinho

Schriftgrösse Aa Aa

Der kriselnde englische Fußballmeister bezwang im Londoner Derby den FC Arsenal mit 2:0 .

Umstritten war der Platzverweise für Arsenal-Verteidiger Gabriel Paulista. Der Brasilianer trat Diego Costa auf den Fuß und sah die rote Karte.

Kurz zuvor hatte Costa großes Glück, als Schiedsrichter Dean den Spanier nach einem Schlag ins Gesicht seines Gegenspielers nur mit Gelb bestrafte.

“Ich denke, dass dieses Verhalten nicht akzeptabel ist. Wenn sie sich die Bilder richtig anschauen sehen se was er vorher getan hat. Er schlögt ihm ins Gesicht vor dem Fall und er kommt immer damit durch. Es ist ehrlich gesagt überraschend”.

“Ich verstehe die Entscheidung des Schiedsrichters Mike Dean überhaupt nicht ihn vom Platz zu stellen, aber warum bleibt Diego Costa auf dem Platz?”

Die Rivalität zwischen Wenger und Mourinho erreicht damit einen neuen Höhepunkt und geht mittlerweile weit über das rein Sportliche hinaus.

“Ich habe gegen Arsenal ich weiß nicht, 12, 15, 18 Mal gespielt, ich weiß es nicht genau. Nur einmal hat Wenger sich nicht beschwert und da haben wir verloren. Damals haben wir den Cup verloren, es war kein guter Tag für uns aber wir, Herr Mourinho, das Team und Chelsea haben sich vorbildlich verhalten, ohne Entschuldigungen oder Gejammer”.

Chelsea-Trainer José Mourinho kann vorerst durchatmen. Mit dem zweiten Saisonsieg stellte Chelsea wieder den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld der Premier League her. Arsenal verpasste es, sich in der Spitzengruppe festzusetzen.