Eilmeldung

Eilmeldung

Istanbul: Massendemonstration gegen Terrorismus und für Brüderlichkeit

Rund 100.000 Menschen haben in Istanbul an einer Demonstration gegen Terrorismus teilgenommen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan

Sie lesen gerade:

Istanbul: Massendemonstration gegen Terrorismus und für Brüderlichkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 100.000 Menschen haben in Istanbul an einer Demonstration gegen Terrorismus teilgenommen. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan sagte in seiner Rede, es werde nicht gelingen, einen Keil zwischen Kurden und Türken zu treiben.

“Wir sind hergekommen, um dem Terrorismus mit einer Stimme, einem Herzen und einer Faust entgegenzutreten”, sagt ein Demonstrationsteilnehmer. “Wir machen keinen Unterschied zwischen Türken und Kurden, wir leben Seite an Seite. Die Diskriminierung muss aufhören. Und wir sind hergekommen, um zu sagen: ‘Nieder mit der PKK’.”

Ein anderer Mann meint: “Ich glaube, der Hauptgrund für die jüngsten Anschläge liegt in einer Verschwörung verschiedener Länder, die Frieden und Stabilität in der Türkei stören wollen. Türken und Kurden sind Brüder und Schwestern, und das wird auch so bleiben.”

Seit dem Ende des Waffenstillstandes zwischen der türkischen Regierung und der PKK im Juli hat es auf beiden Seiten jeweils mehr als 100 Todesopfer gegeben. Am 1. November finden in der Türkei zum zweiten Mal in diesem Jahr Parlamentswahlen statt.

euronews-Korrespondent Bora Bayraktar hat die Demonstration in Istanbul begleitet. Er kommentiert: “Die Menschen, die sich hier unter dem Motto ‘Fluch dem Terrorismus, Aufruf zur Brüderlichkeit’ versammelt haben, wollten eine klare Linie zwischen den Kurden und der PKK ziehen. Man wird sehen, wie das gelingt.”