Eilmeldung

Eilmeldung

"Z For Zachariah" - Apokalypse zu Dritt

Sie lesen gerade:

"Z For Zachariah" - Apokalypse zu Dritt

Schriftgrösse Aa Aa

Von den letzten drei Menschen nach der Nuklearkatastrophe handelt der Endzeit-Thriller Z For Zachariah. Margot Robbie spielt darin eine junge Frau

Von den letzten drei Menschen nach der Nuklearkatastrophe handelt der Endzeit-Thriller Z For Zachariah. Margot Robbie spielt darin eine junge Frau, die in einer von der Verseuchung verschonten Stadt überlebt, bis zwei Fremde, Chiwetel Ejiofor und Chris Pine, dazustoßen. Der Beginn einer gefährlichen Dreiecksgeschichte… Der Film basiert auf der gleichnamigen Romanvorlage von Robert C. O’Brien.

Chiwetel Ejiofor: “Ich sagte mir, dass es eine sehr aufregende Geschichte werden würde, eine Art Adam und Eva, aber unter realen Bedingungen. Und ich fragte mich, wie wir dieses Konzept behutsam darstellen könnten. Schließlich will man die Beziehung zum letzten Menschen auf der Erde nicht vergiften. John ist ein schlauer Mann, der versucht, nicht nur mit seinen eigenen Dämonen zurechtzukommen, sondern diese Beziehung in sichere Gewässer zu fahren.”

“Z wie Zacharias”, so der deutsche Titel des Romans, erschien 1974 posthum, der Autor war ein Jahr zuvor verstorben, seine Frau und Tochter hatten ihn vollendet.

Craig Zobel führte bei dieser filmischen Umsetzung Regie, gedreht wurde in Neuseeland.

Chiwetel Ejiofor: “Es gibt immer weniger Orte auf der Welt, an denen ein solcher Film spielen könnte. Selbst an abgelegenen Orten stößt man auf eine Autobahn, sobald man die Kamera um 180 Grad dreht. Es gibt kaum einen Ort, an dem man schier endlos in die Ferne blickt und wirklich das Gefühl hat, kein anderer Mensch ist da.”

Der Streifen mit Chiewtel Ejiofor ist bereits in den US-Kinos angelaufen und wird Ende September auf dem Filmfestival in Zürich vorgestellt.