Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Hauch von Indien im Victoria and Albert Museum

Sie lesen gerade:

Ein Hauch von Indien im Victoria and Albert Museum

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Hauch von Indien weht durch das Londoner Victoria and Albert Museum. Das illustre Museum erweist der indischen Textilkunst die Ehre mit zum Teil

Ein Hauch von Indien weht durch das Londoner Victoria and Albert Museum. Das illustre Museum erweist der indischen Textilkunst die Ehre mit zum Teil historischen Exponaten.

Indische Stoffe wurden erstmals zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert nach Europa importiert. Spektakuläre Wandteppiche, Decken, Bettüberwürfe und Kleider mit indischen Motiven waren sehr begehrt.

Ältestes Exponat der Schau ist das Zelt Tibu Sultans, der über den Staat Mysore im Süden Indiens herrschte.

Rosemary Crill, Ko-Kuratorin: “Die indischen Herrscher hatten prachtvolle mit wunderschönen Blumenmotiven verzierte Zelte, die im Garten standen. Und wenn der Herrscher in die Schlacht zog, einfach nur einen Tagesauflug machte oder auf die Jagd ging, wurden diese Zelte mitgenommen. Es waren gewissermaßen Ersatzpaläste.”

Zu den Highlights der Schau gehören nie gesehene Einzelstücke, darunter zeremonielle Banner und Wandteppiche. Etwa ein kostbarer Wandbehang aus dem indischen Bundesstaat Gujarat, der 1990 in New York beinah zufällig entdeckt wurde. Das knapp 17 Meter lange Vlies zeigt eine Parade mit Elefanten.

Rosemary Crill, Ko-Kuratorin: “Ein Mann fand den Wandbehang quasi im Müll mitten auf der Straße, erkannte seinen Wert und nahm ihn mit nach Hause. Doch das Stück war viel zu groß für ihn. Auf seiner nächsten Reise nach London Anfang der 90er Jahre kam er ins Museum und zeigte mir ein Foto von dem Wandbehang. ‘Sind sie interessiert?’ fragte er mich und ich sagte: ‘Auf jeden Fall!’”

200 Exponate zeigt die Schau unter dem Titel “The Fabric of India”, von den ersten bekannten Stofffragmenten bis zu moderner Mode mit Entwürfen bekannter indischer Designer.

“Die Ausstellung im Londoner Victoria and Albert Museum geht bis zum 10. Januar”:
http://www.vam.ac.uk/content/exhibitions/the-fabric-of-india/about-the-exhibition/.