Eilmeldung

London

News

Anti-Brexit-Demo in London

In London gingen ebenfalls Tausende gegen den Brexit auf die Straße.

In London gingen ebenfalls Tausende gegen den Brexit auf die Straße.

News

Der Attentäter von London

Khalid Masood, 52, dem Mann hinter dem Terroranschlag von Westminister in der Londoner Innenstadt, gelten intensive Ermittlungen der Polizei, die zu Festnahmen von neun Personen in Großbritannien…

Khalid Masood, 52, dem Mann hinter dem Terroranschlag von Westminister in der Londoner Innenstadt, gelten intensive Ermittlungen der Polizei, die zu Festnahmen von neun Personen in Großbritannien…

News

Anschlag in London: Zwei weitere Festnahmen

Die Zahl der Toten nach dem Anschlag in London ist auf fünf gestiegen. Ein 75-jähriger Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Das gab die Polizei bekannt.

Die Zahl der Toten nach dem Anschlag in London ist auf fünf gestiegen. Ein 75-jähriger Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Das gab die Polizei bekannt.

Nocomment

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor in Berlin mit Union Jack als Zeichen der Solidarität mit Großbritannien nach dem Terroranschlag in London.

Das Brandenburger Tor in Berlin mit Union Jack als Zeichen der Solidarität mit Großbritannien nach dem Terroranschlag in London.

News

Experte: "Anschläge mit Fahrzeugen werden womöglich zunehmen"

Wir haben mit dem Terror-Experten Jonathan Wood über die Terrorgefahr in Europa gesprochen und darüber, was wir unternehmen können.

Wir haben mit dem Terror-Experten Jonathan Wood über die Terrorgefahr in Europa gesprochen und darüber, was wir unternehmen können.

News

"Business as usual" als Antwort auf den Terror

Die britische Premierministerin Theresa May hat in ihrer Rede vor dem Unterhaus Normalität als Antwort auf den Terror gefordert.

Die britische Premierministerin Theresa May hat in ihrer Rede vor dem Unterhaus Normalität als Antwort auf den Terror gefordert.

News

Expertin: "Brexit könnte Anti-Terror-Kampf behindern"

Noch ist der Londoner Anschlag nicht vollständig aufgeklärt – eine neue Sicherheitsdebatte hat er bereits entfacht.

Noch ist der Londoner Anschlag nicht vollständig aufgeklärt – eine neue Sicherheitsdebatte hat er bereits entfacht.

News

Terror-Taktik: Geringer Aufwand, enormer Schaden

Terroristen nutzen vermehrt einfach zu beschaffende Gegenstände wie Fahrzeuge, Äxte oder Messer als Waffen für ihre Anschläge.

Terroristen nutzen vermehrt einfach zu beschaffende Gegenstände wie Fahrzeuge, Äxte oder Messer als Waffen für ihre Anschläge.

News

Acht Festnahmen nach Londoner Anschlag

Nach dem Londoner Anschlag hat die Polizei acht Menschen festgenommen. Die Zahl der Toten setzte sie herab auf vier, darunter der Angreifer.

Nach dem Londoner Anschlag hat die Polizei acht Menschen festgenommen. Die Zahl der Toten setzte sie herab auf vier, darunter der Angreifer.

News

Londons Bürgermeister bietet Terrorismus die Stirn

Sadiq Khan sagte am Mittwochabend, seine Gedanken seien bei der Familie des getöteten Polizisten und aller Betroffenen. Für jene, die Böses im Schilde führen, hatte er eine unmißverständliche Botschaf

Sadiq Khan sagte am Mittwochabend, seine Gedanken seien bei der Familie des getöteten Polizisten und aller Betroffenen. Für jene, die Böses im Schilde führen, hatte er eine unmißverständliche Botschaf

News

Juncker tief bewegt: Politiker sagen Großbritannien Unterstützung zu

Nach dem Anschlag von London bekräftigte auch die US-Regierung, voll und ganz hinter den Verbündeten in London zu stehen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigte sich am Mittwoch sprachlos.

Nach dem Anschlag von London bekräftigte auch die US-Regierung, voll und ganz hinter den Verbündeten in London zu stehen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigte sich am Mittwoch sprachlos.

News

May über Londoner Doppelanschlag: "Wir werden normal weitermachen"

Die Terrorwarnstufe in Großbritannien wird trotz der Attacken nicht erhöht. Das erklärte Premierministerin May nach Beratungen mit ihrem Sicherheitskabinett.

Die Terrorwarnstufe in Großbritannien wird trotz der Attacken nicht erhöht. Das erklärte Premierministerin May nach Beratungen mit ihrem Sicherheitskabinett.