Eilmeldung

Eilmeldung

Auch toll...Bikini-Benzin, Bär auf Abwegen und Büßen für Bußgeld

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind . England: Teure

Sie lesen gerade:

Auch toll...Bikini-Benzin, Bär auf Abwegen und Büßen für Bußgeld

Schriftgrösse Aa Aa

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind .

England: Teure Bußgeldübernahme

Einen Amtsrichter im englischen Leicester kommt sein uneigennütziges Engagement für einen Asylbewerber teuer zu stehen. Richter Nigel Allcoat war mit dem Fall eines säumigen Asylbewerbers befasst, der einen Bußgeldbescheid aufgrund fehlender Einkünfte nicht bezahlen konnte. Der Asylbewerber durfte keiner bezahlten Tätigkeit nachgehen und erhielt nur Gutscheine für den Lebensunterhalt.

Noch während der Anhörung zog Allcoat 40 britische Pfund aus der Tasche, um die offene Rechnung des Asylbewerbers zu begleichen. Der Richter wurde daraufhin zunächst suspendiert und trat dann zurück. Seine Haltung erläuterte Allcoat im BBC-Video:



USA: TV-Moderator erfüllt Flüchtlingstraum

Die 16-jährige Noujain Mustaffa floh von Nordsyrien nach Deutschland zu ihrem Bruder. Englisch lernte sie über die TV-Serie “Days of Our Lives”.

John Oliver, Moderator von HBO’s Sendung “Last Week Tonight” berichtete darüber in einem Beitrag über die Flüchtlingskrise. Angesprochen auf ihre TV-Lieblinge sagte Noujain: “Sami und EJ. Ich liebe sie beide!”


Die größte Sorge des Teenagers aus Kobani war der Abgang ihres Lieblingschrakters EJ aus der Serie. Kurzerhand organisierte John Oliver eine “Days of Our Lives”-Sonderausgabe mit den Darstellern von EJ und Sami exklusiv für Mustaffa (zu sehen ab Minute 15:53):



Ukraine: Benzin gegen Bikini

Mit Bikinis in vielen Formen, Farben und Größen schmückte sich eine Tankstelle in der Hauptstadt Kiew. Das Strandgefühl verstärkte sich am 26. September mit dem Auftritt von Dutzenden freizügig gekleideten Ukrainerinnen.

Im Gegenzug für ihre Bikini-Show durften sie gratis tanken. Die nicht ganz überraschende Reaktion: Es bildeten sich lange Schlangen an der Tankstelle.



Spanien: Zeitung manipuliert katalanische Flaggen-Fotos

Die als politisch rechts geltende spanische Zeitung “La Gaceta” hat gefälschte Fotos von spanischen Flaggen auf katalonischen Balkons veröffentlicht. Der Schwindel flog durch Recherchen über das Internet auf. Tatsächlich handelte es sich um Werbefotos, die nachträglich bearbeitet wurden.



Krim: Unterwassertempel im Bau

In Sewastopol auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim entsteht die weltweit erste orthodoxe Unterwasserkirche. Das gab das Dekanat Sebastopol der Russischen Ortodoxen Kirche bekannt. Bislang steht nur das orthodoxe Kreuz aus rostfreiem Stahl in 20 Meter Tiefe. Die Initiative ging vor sieben Jahren vom örtlichen Tauchverein aus. Das Motiv: Unterwasserfreunden in der Region sollte während des Tauchgangs “die Möglichkeit zu tiefschürfenden Gebeten gegeben werden”.
Der Unterwassertempel wird nach dem Patron der Seeleute, Sankt Nikolas, benannt werden.



Kasachstan: Hoher Beamter verursacht Verkehrschaos

Ein leitender Beamter des kasachischen Innenministeriums muss sich nach der skandalumwitterten Hochzeit seines Sohnes einen neuen Job suchen.

Ein Augenzeuge filmte die Verkehrsvergehen während des Hochzeitskorsos durch die Hauptstadt Astana. Das Video stieß in Kasachstan auf reges Interesse:


Bei dem frischvermählten Bräutigam soll es sich um Oberst Bakhytzhan Baltash handeln, den stellvertretenden Chef der Polizei des kasachischen Innenministeriums. Ob er – im Gegensatz zu seinem Vater – im Amt blieb, ist nicht überliefert.


Russland: Achtung, Bär an Bord”

In der russischen Stadxt Jekaterinburg ist ein Auto mit einem aufsehenerregenden Fahrgast gefilmt worden. Seitdem kursiert in sozialen Medien in Russland der Witz, dass die Bären von heute Straßen vermeiden, weil sie sich lieber fahren lassen.


Quellen

Leicester Mercury

Ukraine Today

gaceta.es

ru.krymr.com

tengrinews.kz