Eilmeldung

Eilmeldung

VW-Abgas-Skandal: Rückruf der betroffenen Dieselfahrzeuge startet im Januar

Volkswagen-Kunden müssen Geduld haben: Die Rückrufaktion der vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselfahrzeuge soll Anfang kommenden Jahres beginnen. Bis

Sie lesen gerade:

VW-Abgas-Skandal: Rückruf der betroffenen Dieselfahrzeuge startet im Januar

Schriftgrösse Aa Aa

Volkswagen-Kunden müssen Geduld haben: Die Rückrufaktion der vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselfahrzeuge soll Anfang kommenden Jahres beginnen. Bis Ende 2016 sollen dann alle Autos in Ordnung sein, sagte VW-Chef Matthias Müller) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. VW müsse die jeweilige Lösung auf jedes Modell abstimmen und die notwendigen Teile bestellen. Sorgfalt gehe vor Geschwindigkeit.

Es gehe um den Motor EA 189 in Kombination mit verschiedenen
Getrieben und diversen länderspezifischen Auslegungen. Für die meisten Motoren genüge ein Update der Software in der lokalen Werkstatt. Manche
Fahrzeuge aber könnten neue Injektoren und Katalysatoren brauchen.
Müller sagte, VW habe in dieser Woche dem Kraftfahrtbundesamt
technische Lösungen vorgestellt.

Auf einer Betriebsversammlung am Dienstag in Wolfsburg hatte VW-Chef Müller die Beschäftigten auf schwere Zeiten eingestimmt. Aufgrund der zu erwartenden Milliardenschäden durch den Abgas-Skandal stünden sämtliche Investitionspläne auf dem Prüfstand. Außerdem soll eine groß angelegte Stukturreform anlaufen: Die einzelnen Marken und Regionen sollen unabhängiger von Wolfsburg werden. Laut Müllers Worten solle der Konzern “schlanker und schneller” werden.

Für Kunden, die wissen wollen, ob ihr Fahrzeug betroffen ist, hat Volkswagen eine Internetseite geschaffen, auf der man die Fahrgestellnummer seines Fahrzeugs eingeben kann, die vorne im Servicehandbuch steht oder im unteren Bereich der Windschutzscheibe: www.volkswagen.de/info.