Eilmeldung

Eilmeldung

Ungemach für den "Kaiser" - die FIFA erhebt Anklage gegen Beckenbauer

Am 6. Juli 2000 war die Fußballwelt noch in Ordnung. Deutschland bekam den Zuschlag für die WM 2006. Mit unter den Baumeistern des nachfolgenden

Sie lesen gerade:

Ungemach für den "Kaiser" - die FIFA erhebt Anklage gegen Beckenbauer

Schriftgrösse Aa Aa

Am 6. Juli 2000 war die Fußballwelt noch in Ordnung. Deutschland bekam den Zuschlag für die WM 2006. Mit unter den Baumeistern des nachfolgenden “Sommermärchens”: Franz Beckenbauer. Doch nun droht dem “Kaiser” Ungemach. Die Ermittler der FIFA-Ethikkommission erheben Anklage gegen den 70-Jährigen. Wird er verurteilt, droht ihm eine Sperre auf der internationalen Fußball-Bühne. Beckenbauer war wegen seiner Rolle bei der WM-Vergabe an Russland und Katar von den Ethikhütern befragt worden. Details zur Anklage nannte das Gremium nicht.

Die Ethikkommission bestätigte, dass auch gegen den Spanier Ángel María Villar Llona ermittelt wurde. Auch ihn erwartet nun ein Urteil. Die UEFA schliddert damit immer weiter in die Krise: Villar Llona ist als Vize der Europäischen Fußball-Union während der Sperre von Michel Platini derzeit ranghöchster Funktionär. Gerade erst war er bei der FIFA zum Vorsitzenden des WM-Organisationskomitees ernannt worden.

Nach den neuesten Enthüllungen ist die Hälfte der 22 stimmberechtigten Mitglieder der FIFA-Exekutive, die über die WM-Vergaben 2018 und 2022 entschieden hatten, von Korruptionsverfahren betroffen.