Eilmeldung

Eilmeldung

Kein Streit bei rein weiblicher "Mondreise"

Sechs russische Frauen haben in einem nachgebauten Raumschiff eine einwöchige Simulation einer Mondmission abgeschlossen. Bei dem Experiment sollte

Sie lesen gerade:

Kein Streit bei rein weiblicher "Mondreise"

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs russische Frauen haben in einem nachgebauten Raumschiff eine einwöchige Simulation einer Mondmission abgeschlossen. Bei dem Experiment sollte untersucht werden, wie eine nur aus Frauen bestehende Gruppe in Isolation auf Stresssituationen reagiert.

Die sechs Wissenschaftlerinnen im Alter zwischen 22 und 34 Jahren erklärten nach ihrer “Mondreise”, sie seien gut miteinander ausgekommen.

“Wir hatten keine Auseinandersetzungen”, berichtet Daria Komissarova. “Ich muss alle enttäuschen, die in den sozialen Medien über uns geschrieben haben, die unserem Experiment skeptisch gegenüberstanden und erwarteten, dass wir uns streiten. So ist es nicht gewesen.”

Ein anderes Mitglied der Crew, Polina Kusneznowa, fühlte sich während der Übung wie an einen anderen Ort versetzt. “Wir haben in Isolation gelebt, in einer anderen Welt”, erklärt sie. “Wir konnten uns kaum vorstellen, dass wir noch in Moskau waren. Wir hatten den Eindruck, dass wir zwar nicht im Weltraum aber ganz sicher doch woanders waren.”

Die Russin Walentina Tereschkowa war die erste Frau, die an einer Weltraumreise teilnahm. Das war 1963. Seither hat Russland nur drei weitere Frauen ins Weltall geschickt.