Eilmeldung

Eilmeldung

De Maizière zu GER-NED-Streichung: "Wir hatten bittere Gründe, das Spiel abzusagen"

Sie hatten sich auf einen schönen Fußballabend gefreut, daraus wurde nichts: Das Spiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover wurde abgesagt

Sie lesen gerade:

De Maizière zu GER-NED-Streichung: "Wir hatten bittere Gründe, das Spiel abzusagen"

Schriftgrösse Aa Aa

Sie hatten sich auf einen schönen Fußballabend gefreut, daraus wurde nichts: Das Spiel Deutschland gegen die Niederlande in Hannover wurde abgesagt. Islamisten hätten mit einem Anschlag gedroht, berichtet die Nachrichtenagentur dpa und beruft sich auf Sicherheitskreise. Innenminister Thomas de Maizière sagte, die Gefahr für Deutschland und Europa sei generell sehr hoch. Für das Fußballspiel habe eine Gefährdung bestanden, konkreter wurde er aber nicht. Die Absage sei auf seine Empfehlung erfolgt.

Meinung

Wir hatten bittere Gründe, das Spiel abzusagen.

Er bat die Bevölkerung um Vertrauen dafür “dass wir gute Gründe hatte, bittere Gründe, das so zu entscheiden, dass es aber nicht weiterhilft, die Einzelheiten jetzt so darzulegen, dass Ihre verständliche Neugier befriedigt wird.”

Im Laufe des Abends hätten sich die Hinweise auf eine Gefährdung so verdichtet, dass man sich zur Absage entschlossen habe, so der Minister. Am Abend fand die Polizei in einem IC in Hannover eine Sprengstoffattrappe. Diese war laut der Polizei so gut gemacht, dass zunächst unklar war, ob es sich um eine echte Bombe oder einen Nachbau handelte. Nach dem Mann, der die Attrappe in den Zug legte, wird gesucht.

Mitteilung des deutschen Innenministeriums