Eilmeldung

Eilmeldung

Klimagipfel: Teilnehmer verhandeln über neuen Entwurf für Weltklimavertrag

Der UN-Klimagipfel in Paris geht in seine entscheidende Phase. An diesem Mittwoch und damit zwei Tage vor Ende der Konferenz wurde ein neuer Entwurf

Sie lesen gerade:

Klimagipfel: Teilnehmer verhandeln über neuen Entwurf für Weltklimavertrag

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Klimagipfel in Paris geht in seine entscheidende Phase. An diesem Mittwoch und damit zwei Tage vor Ende der Konferenz wurde ein neuer Entwurf für einen Weltklimavertrag vorgelegt. Frankreichs Außenminister Laurent Fabius, der gleichzeitig Vorsitzender der Konferenz ist, nannte den Text ambitioniert und ausgeglichen. Auf seiner Basis sollen die Unterhändler nun einen Kompromiss finden, forderte Fabius. Wichtige Fragen zu Klimazielen und Finanzhilfen für arme Länder sind noch offen.

US-Außenminister John Kerry warb jetzt erneut für eine “Koalition der Ehrgeizigen”. Die USA wollen unter anderem mehr Geld für den Kampf gegen den Klimawandel einsetzen.

Kerry sagte: “Wir sind entschlossen, hier in Paris Erfolg zu haben. Es ist außergewöhnlich, und ich habe das in meiner gesamten Karriere in der Öffentlichkeit nicht gesehen, dass 140 Staats- und Regierungschefs am selben Tag nach Paris kamen, um ihren persönlichen Einsatz für einen Weltklimavertrag deutlich zu machen. Sie alle wissen genau wie wir, und sie haben es in ihren Reden klargemacht, dass wir einen entscheidenden Punkt erreicht haben. Es gibt jetzt Schwung für ein Abkommen, wie es noch nie eines gab.”

In Paris gingen erneut Umweltschützer auf die Straßen. Vor dem Hauptsitz des Lebensmittelkonzerns Danone etwa demonstrierten Aktivisten gegen in ihren Augen umweltschädliche Produktionsmethoden des Unternehmens.

Am Louvre wiederum warfen Dutzende Aktivisten dem Museum vor, sich unter anderem von den Ölunternehmen Total und Eni fördern zu lassen.