Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Wähler geeint in Unentschlossenheit?

Viele noch unentschlossene Spanier empfinden die Abstimmung am kommenden Sonntag als Qual der Wahl. Neben der regierenden Volkspartei PP und den

Sie lesen gerade:

Spanische Wähler geeint in Unentschlossenheit?

Schriftgrösse Aa Aa

Viele noch unentschlossene Spanier empfinden die Abstimmung am kommenden Sonntag als Qual der Wahl.

Meinung

In Wahrheit weiß ich es noch nicht

Neben der regierenden Volkspartei PP und den oppositionellen Sozialisten können auch zwei Newcomer-Parteien mit zweistelligen Ergebnissen rechnen: die Linkspartei Podemos und die liberal bürgerliche Ciudadanos.

Mehreren Umfragen zufolge kann Podemos auf 15 bis 19 Prozent der Stimmen hoffen, Ciudadanos sogar auf 18 bis 20 Prozent.

Politikwissenschaftler Ramon Cotarelo von der UNED-Universität:

“Ich denke, jeder ist besorgt, weil alle Parteien intensiv um die unentschlossenen Wähler werben. Wahrscheinlich gibt es in Reihen traditioneller Volkspartei-Anhänger weniger Unentschlossene als unter den Sympathisanten der Sozialisten. Die Sozialisten könnten also darunter leiden, während für Podemos die Unentschlossenen die große Hoffnung darstellen.”

Im linken Spektrum macht die neue Podemos-Partei den etablierten Sozialisten Wähler abspenstig, im rechten Spektrum bedroht Ciudadanos die konservative Klientel der Volkspartei.

Wählerstimmen in Madrid zeugen von Unsicherheit:

“Ich bin enttäuscht von der Politik und fühle mich zwischen zwei Parteien hin- und hergerissen. Aber durch die vielen Fälle von Korruption bin ich mir im Moment noch nicht einmal sicher, ob ich überhaupt wählen gehe.”

Studentin Raquel Bernal hält es noch allgemeiner:

“In Wahrheit weiß ich es noch nicht. Ich bin unentschlossen und warte vielleicht ab bis zum letzten Augenblick.”

Vor allem der regierenden Volkspartei fallen mehrere Bestechungsfälle zur Last.

Die neue Linkspartei Podemos – ideologisch ein Pendant zur griechischen Syriza – erlebte nach ihrer
Gründung vor knapp zwei Jahren zunächst einen spektakulären Aufstieg, bevor der Rückhalt in der Bevölkerung zuletzt zurückging.