Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

#Kater ist Tier des Tages

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper
#Kater ist Tier des Tages

<p>Auf Twitter ist eindeutig der #Kater das Tier des Tages – vielleicht auch das Tier an diesem Wochenende, denn einige feiern in den Weihnachtsferien sicher noch ein bisschen weiter. Wie ergeht es Ihnen? Teilen Sie Ihre Erlebnisse mit uns auf <a href="https://www.facebook.com/de.euronews/">Facebook</a></p> <p>Bei Herrn Kofler hat der Kater einen Namen, nämlich Silvester.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Tier des Tages: der Kater. <a href="https://twitter.com/hashtag/Silvester?src=hash">#Silvester</a> <a href="https://t.co/gk0KZDHurT">pic.twitter.com/gk0KZDHurT</a></p>— Herr K O F L E R™ (@kofi2go) <a href="https://twitter.com/kofi2go/status/682887233838444544">1. Januar 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Doch der Kater heißt wohl eigentlich Sylvester.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Sylvester ist der Kater, Silvester is dat mit dem Feuerwerk. See the difference!</p>— Maria (@NoodLe3105) <a href="https://twitter.com/NoodLe3105/status/682580532702670848">31. Dezember 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Schon vor dem 31. Dezember wurde uns das eigentlich erklärt.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Es heisst Silvester, nicht Sylvester. Sylvester ist der Kater. Aber nicht der Kater nach Silvester. <a href="https://twitter.com/hashtag/servicetweet?src=hash">#servicetweet</a> <a href="https://t.co/n0PButOXkM">pic.twitter.com/n0PButOXkM</a></p>— Roger Hausmann (@roger_hausmann) <a href="https://twitter.com/roger_hausmann/status/682102428074938368">30. Dezember 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Der Begriff Kater für den Zustand des zuviel getrunken Habens kommt übrigens von “Katarrh” und wurde von Studenten im 19. Jahrhundert eingeführt. Dabei haben die Symptome der Angina wenig mit den Folgen des Alkoholkonsums gemeinsam.</p> <p>Bei Karin Leitner hängt der Kater zu Jahresbeginn im Bad.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Auch Kater sind vor Kater nicht gefeit. Erfolgreiches Durstlöschen euch allen! <a href="https://t.co/FwFx70oSYA">pic.twitter.com/FwFx70oSYA</a></p>— Karin Leitner (@KarinLeitner1) <a href="https://twitter.com/KarinLeitner1/status/682852365481996288">1. Januar 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Holger Dambeck von Spiegel Online empfiehlt den Konter-Campagner – zu einer Zeit, da wir schon den dritten Beitrag der Frühschicht ON <span class="caps">AIR</span> hatten.</p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Jetzt erst mal ein Konterchampagner <a href="https://t.co/1dQao6NVkO">https://t.co/1dQao6NVkO</a> <a href="https://t.co/buL9mZWpod">pic.twitter.com/buL9mZWpod</a></p>— Holger Dambeck (@hdambeck) <a href="https://twitter.com/hdambeck/status/682882009140752384">1. Januar 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Irgendwie klingt der Konterchampagner erträglicher als das Konterbier. </p> <blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Die wichtigste Frage zuerst: Hilft ein Konterbier gegen Kater? Die Antwort: durchaus <a href="https://t.co/m2CItrOyCy">https://t.co/m2CItrOyCy</a> <a href="https://t.co/gKrxezP59r">pic.twitter.com/gKrxezP59r</a></p>— bento (@bento_de) <a href="https://twitter.com/bento_de/status/682836057155629056">1. Januar 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Vielleicht wäre doch eine Nacht mit ein wenig Champagner und viel Orangensaft doch besser gewesen? Und eine Silvesterfeier ohne Böller besser als die übliche Höllennacht des Lärms? Denn viele Tierbesitzer hatten alle auch in dieser Silversternacht wieder alle Mühe, ihre Hunde und Katzen zu beruhigen, während um sie herum lautstark das neue Jahr begrüßt wurde.</p>