Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Hurghada: Zwei österreichische und ein schwedischer Urlauber von Bewaffneten verletzt


Ägypten

Hurghada: Zwei österreichische und ein schwedischer Urlauber von Bewaffneten verletzt

In Ägypten sind drei ausländische Urlauber bei einer bewaffneten Attacke auf ein Hotel im Badeort Hurghada am Roten Meer verletzt worden.

Dem ägyptischen Innenministerium zufolge handelt es sich bei den Verletzten um zwei österreichische und einen schwedischen Touristen.

Arabische Medien hatten zunächst von zwei verletzten deutschen und einem verletzten dänischen Urlauber berichtet

Offenbar hatten drei Bewaffnete das Hotel “Bella Vista Resort” überfallen.

Einer der Täter soll einen Sprengstoffgürtel getragen haben.

Laut des ägyptischen Staatsfernsehens wurden zwei der Täter von Sicherheitskräften getötet.

Die Unbekannten sollen zuvor Hurghada auf dem Seeweg erreicht haben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Sechs Monate nach Gefängnisausbruch: Mexikanischer Drogenboss "El Chapo" gefasst