Eilmeldung

Eilmeldung

Italien diskutiert über Eintragung homosexueller Lebensgemeinschaften

Der italienische Senat hat Beratungen über einen Gesetzentwurf zur Anerkennung homosexueller Partnerschaften aufgenommen. Sollte der Entwurf

Sie lesen gerade:

Italien diskutiert über Eintragung homosexueller Lebensgemeinschaften

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Senat hat Beratungen über einen Gesetzentwurf zur Anerkennung homosexueller Partnerschaften aufgenommen. Sollte der Entwurf gebilligt werden, wäre fortan die Eintragung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften möglich, eine vollständige Gleichstellung mit der Ehe zwischen Mann und Frau würde dies aber nicht bedeuten.]=8076&cHash=7cf838d87155d0435235c534fae268ac

Für Marilena Grassadonia, die Vorsitzende der “Vereinigung homosexueller Eltern”, wäre das Gesetz dennoch ein wichtiges Signal:
“Das wird noch ein langer Kampf, nichts ist sicher, nichts ist selbstverständlich. Wir müssen auf der Hut sein. Die Debatte verfolgen wir sehr aufmerksam. Ein solches Gesetz kann ein guter Ausgangspunkt auf dem Weg in Richtung Gleichstellung sein.”

Konservative Parteien und die katholische Kirche sprechen sich dagegen aus. Sie warnen vor “Adoptionstourismus”.

“Das ist ein heuchlerisches und peinliches Gesetz für reiche Leute”, so Giorgia Meloni von der rechtsgerichteten Partei Fratelli d’Italia. “Damit wird reichen gleichgeschlechtlichen Paaren ermöglicht, sich im Ausland ein Kind zu kaufen. Das ist ein Gesetz für Elton John”, sagte sie.

Die italienische Bischofskonferenz sieht durch das Gesetz die tradionelle Familie als “verfassungsrechtlich geschützte Grundlage der Gesellschaft” in Gefahr.