Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Stiefkind-Adoption bringt Homo-Ehegegner auf die Palme

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Stiefkind-Adoption bringt Homo-Ehegegner auf die Palme

<p>Besonders umstritten sind die Pläne zur sogenannten Stiefkind-Adoption, die es Homosexuellen in Zukunft ermöglichen soll, die leiblichen Kinder ihres Lebenspartners zu adoptieren.</p> <p>Marco Puccioni und Giampietro Preziosa sind Eltern von Zwillingen, die von einer Leihmutter in den <span class="caps">USA</span> zur Welt gebracht wurden.</p> <p>“Die Adoption ist eine Art Schutz. Wenn etwas Schlimmes passiert, wie Tod oder Scheidung, besonders mit den biologischen Eltern, also mit mir, dann kann die Familie zusammenbleiben”, meint Marco Puccioni.</p> <p>Was für die Gegner des Gesetzes inakzeptabel ist, geht Puccioni nicht weit genug.</p> “Das ist eine begrenzte Option. Er wäre Davids und Dennis gesetzlicher Vater. Aber seine Eltern wären nicht ihre gesetzlichen Großeltern. Es ist nur eine teilweise Adoption”, erläutert Puccioni. <p>Italien ist das letzte große westliche Land, das homosexuelle Partnerschaften nicht anerkennt. 2007 brachten Massenproteste Pläne zu einer Gleichstellung homosexueller Paare zu Fall.</p>