Eilmeldung

Eilmeldung

Dopingfall im Tennis: Scharapowa nahm verbotene Substanz

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa ist positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden. “Ich möchte Ihnen bekannt geben, dass

Sie lesen gerade:

Dopingfall im Tennis: Scharapowa nahm verbotene Substanz

Schriftgrösse Aa Aa

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa ist positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden.

“Ich möchte Ihnen bekannt geben, dass mir vor einigen Tagen in einem Brief des Internationalen Tennisverbandes mitgeteilt wurde, dass ich bei den Australian Open eine positive Dopingprobe abgegeben habe. Dafür übernehme ich die volle Verantwortung”, sagte die Russin auf einer Pressekonferenz in Los Angeles. “Seit zehn Jahren bekomme ich ein Mittel namens Mildronate verschrieben. Zum Verständnis ist es wichtig zu wissen, dass dieses Mittel zehn Jahre lang nicht auf der WADA-Liste der verbotenen Substanzen stand und ich es in den vergangenen zehn Jahren legal genommen habe”, so Scharapowa.

Der Wirkstoff Meldonium, der in dem Mittel Mildronate, enthalten ist, wurde von der Welt-Anti-Doping-Agentur am 1. Januar dieses Jahres auf die Dopingliste gesetzt. Meldonium fördert die Durchblutung und wird unter anderem bei Herzerkrankungen verschrieben. Da mit dem Wirkstoff potentiell auch eine Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit erzielt werden kann, wurde er von der WADA verboten. Scharapowa gab an, die Substanz erstmals im Jahr 2006 aufgrund gesundheitlicher Probleme genommen zu haben.

Das schreibt der Internationale Tennisverband über den Dopingfall Scharapowa (englisch)…

Die Russin laboriert derzeit an einer Armverletzung und hat deshalb seit dem Viertelfinalaus gegen Serena Williams bei den Australian Open im Januar kein Match bestritten. Zuletzt hatte sie auch ihre Teilnahme am Turnier von Indian Wells abgesagt. Im Vorfeld der Pressekonferenz war spekuliert worden, Scharapowa würde ihr Karriereende verkünden.

Sie hat bislang fünf Grand-Slam-Titel (Wimbledon 2004, US Open 2006, Australian Open 2008, Roland Garros 2012 und 2014) gewonnen und stand fünf weitere Male im Endspiel. Darüber hinaus triumphierte die 28-Jährige bisher bei 35 Turnieren der WTA-Tour im Einzel und holte drei Doppeltitel. Scharapowa war 21 Wochen lang die Nummer eins der Weltrangliste. Bei den olympischen Sommerspielen in Peking 2008 gewann sie die Silbermedaille im Einzel.