Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Skiflieger bei Weltcup-Finale Fünfte - Norwegen siegt

Ein sehr guter Richard Freitag war im Team der deutschen Skiflieger zu wenig. Mit einem enttäuschenden fünften Rang haben die Schützlinge von

Sie lesen gerade:

Deutsche Skiflieger bei Weltcup-Finale Fünfte - Norwegen siegt

Schriftgrösse Aa Aa

Ein sehr guter Richard Freitag war im Team der deutschen Skiflieger zu wenig. Mit einem enttäuschenden fünften Rang haben die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster im slowenischen Planica den letzten Mannschafts-Wettbewerb der Skisprung-Saison beendet.

Stephan Leyhe, Severin Freund, Markus Eisenbichler und Freitag sammelten 1473,3 Punkte. Sieger wurde das
Weltmeister-Team aus Norwegen mit Daniel Andre Tande, Anders Fannemel, Kenneth Gangnes und Daniel Andre Forfang.

Das Quartett erreichte 1627,4 Zähler und verwies Slowenien mit 1569,0 Punkten auf Rang zwei. Dritter wurde mit nur einem Zehntel Rückstand Österreich.

Aus dem deutschen Team ragte nur Richard Freitag heraus. 230 und 222 Meter sprang der Sachse und blieb mit seinem ersten Versuch nur einen Meter unter seiner persönlichen Bestleistung.

Ins Fliegen kamen jedoch die anderen. Vor allem Gesamtweltcup-Gewinner und Skiflug-Weltmeister Peter Prevc. Der Slowene landete im zweiten Versuch bei 246 Metern und blieb damit nur drei Meter unter Schanzenrekord.