Eilmeldung

Eilmeldung

"Kleine Wolfsburger" gegen das "große Real"

In Paris träumt man immer etwas größer. Auch die fußballerischen Heldentaten des Schweden Zlatan Ibrahimovic tragen dazu bei, dass die Ansprüche

Sie lesen gerade:

"Kleine Wolfsburger" gegen das "große Real"

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris träumt man immer etwas größer. Auch die fußballerischen Heldentaten des Schweden Zlatan Ibrahimovic tragen dazu bei, dass die Ansprüche manchmal gar in den Himmel wachsen. Das Viertelfinale gegen Manchester City soll nur eine Station auf dem Weg ins Champions-League-Endspiel sein, hoffen die PSG-Anhänger.

Trainer Laurent Blanc warnt: “All die Mannschaften, die den zwei Schwergewichten Bayern und Barcelona aus dem Weg gehen konnten, waren angeblich zufrieden. Real Madrid kann man da noch hinzufügen. Ich habe den Eindruck, dass die Medien, das gesamte Umfeld und die PSG-Fans der Meinung sind, dass es sich um ein leichtes Los handelt. Doch das ist ganz sicher nicht der Fall.”

Der Ballbesitz werde im Duell mit City ein wichtiger Faktor, so Blanc weiter.

PSG räumte auf dem Weg ins Viertelfinale den FC Chelsea aus dem Weg, Manchester City erreichte dank eines Sieges und eines Unentschiedens gegen Dynamo Kiew die Runde der letzten acht Mannschaften.

Im zweiten Viertelfinale am Mittwochabend trifft der VfL Wolfsburg auf Real Madrid. Für den deutschen Meister von 2009 wäre ein Weiterkommen gegen die Königlichen “eine Sensation”, meint Dieter Hecking, der Trainer der Wölfe.

Real Madrid hat mit seinem Prestigesieg über den FC Barcelona am Samstag perfekte Vorarbeit geleistet, was das Selbstvertrauen angeht. Oder wird gerade das die Chance der “kleinen Wolfsburger” gegen das “große Real”?