Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Jahr nach dem Beben in Nepal: Hilfe kam nie an

Fast ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal mit rund 9000 Toten leben unzählige Menschen noch immer in Wellblechhütten. Viele Posten der

Sie lesen gerade:

Ein Jahr nach dem Beben in Nepal: Hilfe kam nie an

Schriftgrösse Aa Aa

Fast ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal mit rund 9000 Toten leben unzählige Menschen noch immer in Wellblechhütten. Viele Posten der zentralen Wiederaufbaubehörde der
Regierung in Kathmandu sind noch immer unbesetzt. Der offizielle Wiederaufbau in dem Himalaya-Land hat noch nicht begonnen; die Gelder dafür wurden noch nicht verteilt.

Purba Namjel Tamang lebt auf dem Lande. Er sagt: “Uns hilft keiner. Und uns hat keiner geholfen. Die Regierung sagte uns Geld zu, aber darauf warten wir immer noch. Von dem Geld haben wir noch nichts gesehen. Wir verstehen das nicht.”

Surya Bahadur Pariyar, Mitarbeiter einer Hilfsorganisation, meint: “Ich glaube nicht mehr an die Hilfe durch die Regierung, denn seit einem Jahr ist nichts geschehen. Die Überlebenden haben keine Hilfe durch die Regierung erhalten. Nahrung, Zelte, Wellblech, um ein Dach über dem Kopf zu haben, das bekamen sie von Wohltätigkeitsorganisationen, von religiösenen Gemeinschaften und von internationalen Organisationen.”

Von den schrecklichen Erinnerungen kommen viele nicht los. Durga Devi meint: “Ich habe bei dem Erdbeben meine Schwiegertochter verloren. Sie lag unter den Trümmern. Meine Enkelin konnte ich noch lebend aus den Trümmern ziehen. Ich habe sie schnell nach draußen gebracht. Seither bin ich nie wieder zu diesem Haus gegangen.”

Zahlreiche Tempel und andere Unesco-Weltkulturerbe wurden zerstört oder schwer beschädigt. In der Hauptstadt Kathmandu begannen viele Menschen auf eigene Faust mit dem Wiederaufbau.

Bei dem Erdbeben am 25. April 2015 wurden auch mehr als 22 000 Menschen verletzt. Hunderttausende Menschen verloren ihre Häuser. In den Dörfern fehlt den meisten Menschen das Geld, um ihre eingestürzten Häuser wieder errichten zu können.