Eilmeldung

Eilmeldung

Serbien: Regierende Fortschrittspartei gewinnt vorgezogene Wahl klar

Serbiens regierende Fortschrittspartei SNS hat eine vorgezogene Parlamentswahl klar gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen kommt sie auf ein

Sie lesen gerade:

Serbien: Regierende Fortschrittspartei gewinnt vorgezogene Wahl klar

Schriftgrösse Aa Aa

Serbiens regierende Fortschrittspartei SNS hat eine vorgezogene Parlamentswahl klar gewonnen.

Nach Auszählung fast aller Stimmen kommt sie auf ein Ergebnis von knapp fünfzig Prozent, etwa ebenso viel wie bei der Wahl vor zwei Jahren und weit vor allen anderen Parteien.

Regierungschef Alexander Vučić hatte die Wahl angesetzt, um mehr Unterstützung für seine Politik zu gewinnen.

Nach Jahren haben es auch wieder die extremen Nationalisten der Radikalen Partei ins serbische Parlament geschafft, unter dem in seinem Kriegsverbrecherprozess gerade erst freigesprochenen Vojislav Šešelj.

Zwar bekamen sie nur acht Prozent der Stimmen, sind damit aber drittstärkste Partei und können entsprechend lautstark vor allem gegen Vučić’ europafreundliche Politik angehen.

Ob die Fortschrittspartei von Vučić diesmal allein regieren wird, ist noch offen. Bisher gab es ein Bündnis mit den Sozialisten von Ivica Dačić; diese schnitten aber noch einmal schlechter ab als beim letzten Mal und erreichen wohl nur noch elf Prozent.

Mehrere Parteien liegen in der Auszählung noch nahe der Fünfprozenthürde. Daher steht die Sitzverteilung im Parlament noch nicht fest.