Eilmeldung

Eilmeldung

Norwegen: Mindestens elf Tote bei Hubschrauberabsturz

Bei einem Hubschrauberabsturz an der Westküste Norwegens sind mindestens elf Menschen getötet worden. Zwei Passagiere werden nach Angaben von

Sie lesen gerade:

Norwegen: Mindestens elf Tote bei Hubschrauberabsturz

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Hubschrauberabsturz an der Westküste Norwegens sind mindestens elf Menschen getötet worden. Zwei Passagiere werden nach Angaben von Rettungskräften noch vermisst. Ihnen räumte die norwegische Polizei keine Überlebenschancen ein.

Medienberichten zufolge befanden sich 13 Menschen an Bord des Helikopters, darunter elf Fluggäste und zwei Besatzungsmitglieder. Der Hubschrauber vom Typ Eurocopter soll nahe der Insel Turøy westlich von Bergen explodiert sein. Bei den Fluggästen habe es sich um neun Norweger, einen Briten und einen Italiener gehandelt.

Norwegens Reghierungschefin sprach von einer “Schrecklichen Nachricht”. Sie werde laufend über die Rettungsarbeiten informiert

Die Rettungsleitstelle für Südnorwegen erklärte, eine große Such- und Rettungsaktion zu Lande und zu Wasser sei im Gange.

Die Maschine war nach Angaben des Ölkonzerns Statoil auf dem Weg vom Ölfeld Gullfaks B zu einem Flughafen in Bergen.

Norwegens zivile Luftfahrtbehörde verhängte ein Flugverbot für alle Helikopter vom Typ Eurocopter EC 225. Laut eines Augenzeugen hatte sich unmittelbar vor dem Unglück der Rotor des Hubschraubers gelöst.