Eilmeldung

Eilmeldung

"Papa: Hemingway in Cuba" - Der Schriftsteller und die Insel

Sie lesen gerade:

"Papa: Hemingway in Cuba" - Der Schriftsteller und die Insel

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Hemingway auf Kuba – für den jungen Journalisten Ed Myers wird dieser Traum auf wundersame Weise war, weil eine Kollegin den verwegenen Brief

Mit Hemingway auf Kuba – für den jungen Journalisten Ed Myers wird dieser Traum auf wundersame Weise war, weil eine Kollegin den verwegenen Brief, den er an sein Literaturidol verfasst hat, ganz einfach abschickt. Hemingway antwortet und lädt ihn zum Angeln nach Kuba ein. Papa: Hemingway in Cuba ist der erste auf der Insel gedrehte Hollywoodstreifen seit über 50 Jahren.

Bob Yari, Regisseur: “Der Film erzählt die wahre Geschichte eines Reporters, der sich mit Mary und Ernest Hemingway anfreundet und von ihnen beinah wie ein eigener Sohn behandelt wird, während der letzten zwei Jahre Hemingways auf Kuba. Aus seiner Perspektive lernen wir einen ganz anderen, privaten Hemingway kennen, als in der Öffentlichkeit.”

Schnell muss der junge Fan feststellen, dass sein Idol nicht mehr der strahlende Star-Autor ist. Zu allem Überfluss bricht die kubanische Revolution aus, bei der die Guerillakämpfer Fidel Castros die Macht übernehmen.

Gedreht wurde der Film 2013 und 2014 – also noch vor der jüngsten Annäherung zwischen den USA und Kuba – unter zum Teil ungewohnten Bedingungen, wie Regisseur Bob Yari berichtet. “Es fehlt an Infrastrukturen, Technik und Ausrüstung. Der Dreh war insofern eine Herausforderung. Die kubanische Arbeitsauffassung ist anders, als die einer US-FiImproduktion, die 14 bis 16 Stunden am Tag arbeitet. Die kubanischen Filmleute sind leidenschaftlich, talentiert und fantastisch – sind es aber gewohnt, die Dinge einfach etwas langsamer zu machen.

Ernest Hemingway lebte mehr als 20 Jahre auf Kuba und schrieb dort seine besten Werke, unter anderem “Der alte Mann und das Meer. Der Film ist gerade in den US-Kinos angelaufen. Ein europäisches Premierendatum ist nicht bekannt.