Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien: Vorschlag aus Moskau für gemeinsame Angriffe mit USA

welt

Syrien: Vorschlag aus Moskau für gemeinsame Angriffe mit USA

Werbung

Russland hat vorgeschlagen, mit den USA im Syrien-Konflikt enger zusammenzuarbeiten und gemeinsame Luftangriffe mit der US-geführten Koaltion auszuführen. Somit sollten Terrororganisationen stärker ins Visier genommen werden.

Die Schritte sollen mit der Führung in Damaskus abgesprochen werden, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu in Moskau: “Wir schlagen vor, dass die russische Luftwaffe gemeinsam mit der US-geführten Koalition ab dem 25. Mai gemeinsame Luftangriffe auf Ziele und Einheiten der radikalislamische Al-Nusra-Front und anderer Terrororganisationen, die den Waffenstillstand nicht achten, planen und ausführen sollten.”

Die USA erklärten allerdings, bislang kein solches Angebot aus Moskau erhalten zu haben und nur über die Medien davon erfahren zu haben. Laut Pentagon-Sprecher Jeff Davis gelte nach wie vor, dass die USA nicht mit Russland in Syrien zusammenarbeite. Ausnahme sei nur die vereinbarte Koordinierung der Angriffsflüge, um Unfälle zu vermeiden.

Washington und Moskau hatten sich im Februar mit anderen Staaten auf eine Waffenruhe für das Bürgerkriegsland geeinigt, die allerdings
immer wieder gebrochen wird.

Der Bürgerkrieg in Syrien tobt seit fünf Jahren. Die Krise ist auch deshalb schwer zu lösen, weil es zahlreiche Akteure mit eigenen
Interessen gibt. Russland kämpft seit dem vergangenen September an der Seite des syrischen Machthabers Baschar al-Assad und hat das Kräfteverhältnis wieder zu dessen Gunsten verschoben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel