Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bianchi-Familie will Formel-1-Verantwortliche verklagen

Sport

Bianchi-Familie will Formel-1-Verantwortliche verklagen

Werbung

Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 gestorbenen Jules Bianchi will die Formel-1-Verantwortlichen verklagen.

Ein entsprechendes Schreiben wurde dem Internationalen Automobilverband FIA, dem Rechteinhaber FOM von Bernie Ecclestone und dem ehemaligen Rennstall Marussia zugesandt.

Bianchi hatte bei seinem Unfall am 5. Oktober 2014 schwerste Kopfverletzungen erlitten. Der Franzose war gegen Ende des Großen Preises von Japan von der Strecke in Suzuka abgekommen und in einen Bergungskran mit seinem damaligen Marussia-Rennwagen gefahren.

Neun Monate später war Bianchi am 17. Juli 2015 in einem Krankenhaus in Nizza gestorben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel