Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nordkorea stellt sich hinter "weisen Politiker Trump"

welt

Nordkorea stellt sich hinter "weisen Politiker Trump"

Werbung

Wohl kaum einer der Bewerber um das Amt des US-Präsidenten wäre je auf die Idee gekommen, um diese Wahlkampfunterstützung zu bitten. Jetzt stellt sich Nordkorea ganz offiziell auf die Seite von Donald Trump – das hat Pjöngjangs Staatsmedium DPRK verkündet.I

Die nordkoreanische Agentur beschreibt den Bewerber der Republikaner als “weisen und vorausschauenden Politiker”, der dabei helfen könne die beiden koreanischen Staaten zu versöhnen.

Vor Kurzem hatte Trump Schlagzeilen gemacht, als er sagte, er würde mit Kim Jong-un reden.

DPRK meint in einem Kommentar, Donald Trump sei nicht so verrückt, wie er aussehe.

Dagegen bezeichneten die nordkoreanischen Staatsmedien die aussichtsreichste Bewerberin der Demokraten Hillary Clinton als “starrköpfig”, weil sie darauf setzt, Nordkorea wie zuvor den Iran mit Sanktionen zu strafen, um das Problem der Atomwaffen zu lösen.
Die UNO hat gegen Nordkorea wegen seiner Atomwaffentests Sanktionen verhängt.

Der 33-jährige Machthaber Kim-Jong-Un hat mehrere Atomwaffentests seines Landes persönlich überwacht. Zuletzt waren aber offenbar mehrfach Raketentests gescheitert – zuletzt der einer Mittelstreckenrakete.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel