Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trump wettert gegen Verlegung von Golf-Meisterschaften nach Mexiko

welt

Trump wettert gegen Verlegung von Golf-Meisterschaften nach Mexiko

Werbung

Der US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat seinem Ärger Luft gemacht. Die Golfmeisterschaften wurden von seinem Golfplatz Doral im Bundesstaat Florida nach Mexiko-Stadt verlegt. Der Milliardär sagte vor seinen Anhängern in Sacramento: “Sie haben die PGA Golf-Tour von Miami nach Mexiko City verlegt. In Miami sind sie wütend. Das ist nicht gut. Aber, Leute, ihr werdet sehen, das wird sich alles richten. Wählt für Donald Trump. Wenn ich Euer Präsident werde, passiert so etwas nicht mehr.”

Trump, der plant eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen, sagte, er hoffe, dass die Golfer gegen Entführungen versichert seien.

PGA-Tour-Chef Timothy Finchem erklärte, dass es eine Geschäftsentscheidung gewesen sei. Sie hätten keine Sponsoren gefunden, um das Turnier in Florida abzuhalten. Er betonte: “Aus der Sicht des Sportes Golf haben wir kein Problem mit Donald Trump. Aus politischer Sicht sind wir neutral. PGA-Tours war nie in Präsidentenpolitik verwickelt und hat sich nie eingemischt. Ich war in Präsidentschaftswahlen involviert, aber das war vor 30 Jahren. Es ist also keine politische Entscheidung.”

Der Republikaner, der mehrere Golfplätze besitzt, will am 24. Juni sein Golf-Resort in Schottland eröffnen, einen Tag nach dem Brexit-Referendum. Trump erklärte zuvor, dass Großbritannien ohne Europa besser dran sei.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel