Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Irak: Militär erobert offenbar Regierungssitz in Falludscha zurück

welt

Irak: Militär erobert offenbar Regierungssitz in Falludscha zurück

Werbung

Die irakischen Sicherheitskräfte haben offenbar den Sitz des Bezirksgouverneurs von Faludscha von der IS-Miliz zurückerobert. In einer Mitteilung des Militärs heißt es, die Bundespolizei habe die irakische Fahne auf dem Gebäude gehisst. Ein Sprecher der US-geführten Koalition sagte dagegen, die irakische Armee sei in der Nähe des Gebäudes, es befinde sich aber nicht unter deren Kontrolle. Hunderte Familien flohen unterdessen am Freitag aus der umkämpften Stadt.

“Wir lebten in Angst, hatten Hunger, unsere Kinder waren verängstigt, während die IS-Miliz die Stadt kontrollierte”, so Um Ahmed, die aus der Stadt floh. “Sie sperrten unsere Männer ein, sie schlugen und verletzten sie. Frauen, die sich ihnen entgegenstellten, packten sie an den Haaren und beschimpften sie. Sie nahmen uns unsere Würde.”

Die Dschihadisten kontrollieren noch immer einen großen Teil Faludschas. Nach Angaben des irakischen Militärs fliehen täglich Hunderte Familien aus der Stadt. Hilfsorganisationen schätzen, dass noch rund 50.000 Zivilisten in der Stadt eingeschlossen sind.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel