Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Lewis Hamilton holt Heimsieg in Silverstone

speed

Lewis Hamilton holt Heimsieg in Silverstone

Werbung

Lewis Hamilton ist in der Formel 1 der Mann der Stunde. Der Engländer gewann zum dritten Mal in Folge den Großen Preis von Großbritannien – und vier der vergangenen fünf Rennen in diesem Jahr.

Der Mercedes-Pilot ging vom ersten Startplatz aus ins Rennen und nutzte sein Heimrennen, um in der WM-Gesamtwertung näher an seinen Teamgefährten Nico Rosberg heranzurücken. Aufgrund der regennassen Fahrbahn übernahm in den ersten sechs Runden das Safety Car die Führung.

Rosberg wurde in Silverstone Zweiter, bekam aber später wegen unerlaubten Boxenfunks eine Strafe aufgebrummt und wurde auf den dritten Platz zurückgestuft. Er hat in der WM-Gesamtwertung nur noch einen Punkt Vorsprung vor Hamilton.,

Rosbergs Landsmann Nico Hülkenberg wurde beim Großen Preis von Großbritannien Siebter, Sebastian Vettel kam als Neunter ins Ziel.

Blick zurück: Als es 1957 gleich zwei Sieger gab

Den Großen Preis von Großbritannien gibt es seit Anbeginn der Formel 1 – und dementsprechend viele Geschichten rund um das Rennen. Eine besonders kuriose ist aus dem Jahr 1957 zu erzählen: Der Wagen von Stirling Moss gab seinen Geist auf, er fuhr mit dem Renner seines Stallgefährten weiter: Also wurde Moss und Tony Brooks gleichermaßen der Sieg zugesprochen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel