Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ägypten: Zwei-Staaten-Lösung "nicht unrealistisch"

welt

Ägypten: Zwei-Staaten-Lösung "nicht unrealistisch"

Werbung

Israel und sein Nachbarland Ägypten rücken politisch immer näher zusammen. Erstmals seit fast einem Jahrzehnt hat ein ägyptischer Außenminister wieder Israel besucht. Sameh Schukri forderte in Jerusalem die Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen in Nahost. Israel und die Palästinenser litten seit Jahrzehnten unter ihrem Konflikt, sagte Schukri bei einem Treffen mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu. Und: Die Vision einer Zwei-Staaten-Lösung sei “nicht unrealistisch”. Am Dienstag befasst sich der UN-Sicherheitsrat mit dem Nahost-Konflikt.

Nach dem Gaza-Krieg 2012 war das Verhältnis zwischen Israel und Ägypten abgekühlt, zuletzt kamen sich beide Seiten jedoch deutlich näher. Schukri wollte mit Netanjahu über Wege zu neuen
Friedensgesprächen mit den Palästinensern sprechen. Vor knapp zwei Wochen hatte er auch die Palästinenserführung in Ramallah besucht. Der Status quo könne nicht weitergehen, betonte Schukri.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel