Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Pelle und Cissé wechseln zu Magath nach China

Sport

Pelle und Cissé wechseln zu Magath nach China

Werbung

Begeisternder Empfang für Graziano Pelle. Der italienische Fußball-Nationalspieler hat den Premier-League-Club FC Southampton verlassen und wechselt nach China.

Der 30 Jahre alte Stürmer spielt künftig für den von Felix Magath trainierten Club Shandong Luneng. Die Ablösesumme wird auf 15 Millionen Euro geschätzt. In den kommenden zweieinhalb Jahren soll Pelle angeblich 40 Millionen Euro verdienen.

Beim EM-Aus der Italiener im Viertelfinale gegen Deutschland im Elfmeterschießen, hatte Pelle neben das Tor geschossen.

Auch der frühere Freiburger Bundesliga-Stürmer Papiss Demba Cissé wechselt nach China zum neuen Fußball-Club von Meistertrainer Felix Magath. Der 31-jährige Senegalese verlässt den englischen Premier-League-Club Newcastle United.

Cissé spielte von 2010 bis 2012 für die Freiburger und erzielte in 65 Spielen 37 Tore. Für Newcastle war er in viereinhalb Jahren und 131 Partien 44 Mal erfolgreich. Magath, der mit dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg deutscher Meister wurde, ist seit Juni Trainer des Vereins aus Jinan.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel