Eilmeldung

Sie lesen gerade:

The Brief from Brussels: Sicherheitsvorkehrungen zum belgischen Nationalfeiertag

Redaktion Brüssel

The Brief from Brussels: Sicherheitsvorkehrungen zum belgischen Nationalfeiertag

Werbung

Mit Paraden, Bällen und anderen Festakten wird heute in Belgien der Nationalfeiertag begangen. Doch nach den Anschlägen im vergangenen März in Brüssel sowie nach der grauenvollen Attacke in der vergangenen Woche am französischen Nationalfeiertag in Nizza sind die Sicherheitsvorkehrungen so streng wie noch nie.

Die Europäische Kommission hat dem Lohndumping den Kampf erklärt. Im einzelnen geht es um entsandte Arbeiter, die im EU-Ausland für geringeren Lohn arbeiten, als es der ihrer Kollegen aus den Gastländern ist. Dazu soll die sogenannte Entsenderichtlinie aus dem Jahr 1996 geändert werden. Mittel- und osteuropäische Staaten jedoch sind dagegen, weil ihre Unternehmen aufgrund der Löhne im EU-Ausland Wettbewerbsvorteile haben. Mehr dazu in unserer Rubrik The Brief from Brussels.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel