Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Fünf Tage Streik bei der Bahn in Südengland

Access to the comments Kommentare
Von euronews.net redaction euronews.net
Fünf Tage Streik bei der Bahn in Südengland

<p>In Südengland hat ein Streik bei der Bahn begonnen, der fünf Tage dauern wird. Hunderte Züge wurden gestrichen. Hunderttausende Berufspendler werden von dem Ausstand betroffen sein. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en-gb"><p lang="en" dir="ltr">Today marks the start of a five-day <a href="https://twitter.com/hashtag/Southernstrike?src=hash">#Southernstrike</a> <a href="https://t.co/llldToxBiV">https://t.co/llldToxBiV</a></p>— Sky News (@SkyNews) <a href="https://twitter.com/SkyNews/status/762528074038648832">8 August 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>In der Vergangenheit sind in dem Landesteil Großbritanniens schon häufig Züge gestrichen worden oder waren verspätet. Entsprechend zeigen die Passagiere wenig Verständnis: “Wenn man bedenkt, wie viele Züge ausfallen oder zu spät kommen, dann sollten sie die Preise für Zugtickets senken”, sagte ein Zuggast. “Es war wirklich schlimm in letzter Zeit. Sie müssen ihr Management verbessern. Sie verschwenden jedermanns Zeit. Das kostet auch die Wirtschaft Millionen von Pfund.” </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en-gb"><p lang="en" dir="ltr">Passengers hit with massive disruption amid worst walkout for decades <a href="https://t.co/QUmnV8yNi8">https://t.co/QUmnV8yNi8</a></p>— Evening Standard (@standardnews) <a href="https://twitter.com/standardnews/status/762624436709109764">8 August 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Grund für den Ausstand ist ein Streit über die Aufgabenverteilung an Bord der Züge. Die Bahn will, dass künftig die Zugführer verantwortlich für das Schließen der Türen sind, anstelle der Schaffner. Es ist der längste Streik bei der Bahn seit 1968.</p>