Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Thomas Pieters gewinnt Made in Denmark

Sport

Thomas Pieters gewinnt Made in Denmark

Werbung

Bei der Made in Denmark in Farsø hat der Belgier Thomas Pieters eine brillante Runde gespielt und damit bei insgesamt 17 unter Par gewonnen. Der Belgier gilt damit als wichtigster Anwärter für eine Wild Card für den Ryders Cup.

Der Beginn der Endrunde hatte wegen schlechten Wetters um vier Stunden verschoben werden müssen. Dann aber schlug Pieters den Waliser Bradley Dredge.

Martin Kaymer aus Mettmann spielte zum Abschluss des Turniers am Sonntag eine 68er Runde und kam mit 273
Schlägen auf den sechsten Platz.

Kapitän Darren Clark wird am kommenden Dienstag bekannt geben, wer die drei Wild Cards für den Ryders Cup bekommt. Kaymer gilt dabei neben Dredge und Pieters als Favorit.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel