Eilmeldung

Eilmeldung

Dritter Jahrestag der Katastrophe vor Lampedusa

Dritter Jahrestag der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa: In der Nacht zum 4. Oktober 2013 war ein Boot mit mehr als 540 Flüchtlingen auf dem Weg von Afrika nach Italien gekentert, fast 390 Mensch

Sie lesen gerade:

Dritter Jahrestag der Katastrophe vor Lampedusa

Schriftgrösse Aa Aa

Dritter Jahrestag der Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa: In der Nacht zum 4. Oktober 2013 war ein Boot mit mehr als 540 Flüchtlingen auf dem Weg von Afrika nach Italien gekentert, fast 390 Menschen ertranken. Die italienische Regierung hatte nach der Tragödie die Operation “Mare Nostrum” ins Leben gerufen.

Meinung

Liebes Europa, wach auf.

Angelino Alfano Italiens Innenminister

Italiens Innenminister Angelino Alfano forderte bei einem Besuch auf Lampedusa die EU auf, ihr Versprechen der gerechten Verteilung von Flüchtlingen einzuhalten. “Liebes Europa, wach auf, wenn Du Dich gegenüber einem großartigen Land wie Italien verpflichtest und dann Dein Versprechen nicht einhältst, heißt das Du bist unzuverlässig und das ist schlecht für die Zukunft. Wir alle müssen unsere Verpflichtungen einhalten.”

Allein am Jahrestag der Katastrophe wurden mehr als 5.600 Migranten auf dem Weg nach Europa gerettet. Nach Angaben der italienischen Küstenwache ist das die höchste Zahl an einem Tag. Laut der Internationalen Organisation für Migration sind seit Beginn des Jahres rund 132.000 Flüchtlinge in Italien angekommen, mehr als 3.000 Menschen kamen bei der gefährlichen Überfahrt ums Leben.