Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tote bei Bombenanschlag in Südosttürkei


Türkei

Tote bei Bombenanschlag in Südosttürkei

Bei einem Bombenanschlag im Südosten der Türkei sind mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge starben bei dem Angriff auf einen Kontrollposten der Gendarmerie 10 Soldaten und acht Zivilisten. Mindestens 27 Menschen wurden verletzt. Der Autobombenanschlag ereignete sich rund 20 Kilometer von der Stadt Semdinli entfernt, in der Nähe der irakischen und iranischen Grenze.

Nach Regierungsangaben brachte ein Attentäter ein mit fünf Tonnen Sprengstoff beladenen Kleinlaster vor dem Kontrollposten zur Explosion. Die türkische Armee machte die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK für den Anschlag verantwortlich. Erst am Samstag hatte die Polizei offenbar einen schweren Anschlag in Ankara vereitelt, den die PKK vorbereitet haben soll.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Anschlag in Israel: Palästinenser erschießt zwei Menschen