Eilmeldung

Eilmeldung

Plötzlicher Tod mit 42: Rugby-Trainer Anthony Foley gestorben

Der Ire trainierte den Spitzenclub Munster, für den er zuvor auch als Spieler aktiv gewesen war.

Sie lesen gerade:

Plötzlicher Tod mit 42: Rugby-Trainer Anthony Foley gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Anthony Foley, Cheftrainer des irischen Rugby-Spitzenclubs Munster, ist im Alter von 42 Jahren gestorben. Die Todesursache ist bisher unbekannt, die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet. Er hinterlässt Ehefrau und zwei Kinder.

Foley starb in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Mannschaftshotel in Paris, wo sein Team im Champions Cup gegen Racing 92 hätten antreten sollen. Die Partie wurde abgesagt.

Bevor er 2011 seine Trainerkarriere begann, spielte er 13 Jahre lang für Munster und führte die Mannschaft 2006 als Kapitän zum Gewinn des Heineken Cups, dem Vorläufer des Champions Cups. Foley bestritt darüber hinaus 62 Länderspiele für Irland.