Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere in Nigeria gekidnappte Mädchen sind frei

In Nigeria hat die Terrororganisation Boko Haram 21 Mädchen freigelassen, die sie 2014 verschleppt hatte.

Sie lesen gerade:

Weitere in Nigeria gekidnappte Mädchen sind frei

Schriftgrösse Aa Aa

In Nigeria hat die Terrororganisation Boko Haram 21 Mädchen freigelassen, die sie 2014 verschleppt hatte. Ein Regierungssprecher erinnerte aber daran, dass immer noch zahlreiche Mädchen mutmaßlich in den Händen von Boko Haram sind.

Meinung

Ich habe geglaubt, ich sehe meine Eltern nie wieder. Aber Gott hat mir geholfen, sie wiederzusehen.

Rebecca Mallam eines der befreiten Mädchen

Vermittelt hatten die Freilassung das Rote Kreuz und die Regierung der Schweiz. Regierungssprecher Garaba Shetu sagte, die Boko-Haram-Splittergruppe sei bereit, über die Freilassung der verbliebenen Geiseln zu verhandeln. Auch die Regierung kündigte Verhandlungsbereitschaft an. Bereits zuvor waren immer wieder einige der mehr als 200 gekidnappten Mädchen freigekommen.

Die Terrorgruppe Boko Haram ist mit dem sogenannten Islamischen Staat verbündet. Seit sieben Jahren versuchen die Rebellen, im Nordosten des Landes einen radikalislamischen Staat zu errichten. Dabei kamen Tausende Menschen ums Leben, schätzungsweise zwei Millionen verloren ihre Heimat. Mit Hilfe anderer Staaten hat Nigeria inzwischen die meisten Gebiete von Boko Haram zurückerobert.