Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Toni Erdmann" als Favorit im Rennen um Europäischen Filmpreis


cinema

"Toni Erdmann" als Favorit im Rennen um Europäischen Filmpreis

Die Europäische Filmakademie hat die Nominierungen für den 29. Europäischen Filmpreis bekannt gegeben. Fünf Streifen sind in der Königsklasse “Bester Spielfilm” im Rennen, darunter Maren Ades ausgezeichnete Tragikomödie “Toni Erdmann”, die sich auch in den Kategorien, beste Schauspieler, bestes Drehbuch und beste Regie Hoffnungen machen darf.

“Ich, Daniel Blake”

Ebenfalls mit dabei ist der diesjährige Goldene-Palme-Gewinner “Ich, Daniel Blake” von Ken Loach über den Kampf eines Mannes gegen das britische Wohlfahrtssystem. Der für seine sozialkritischen Filme bekannte Brite Ken Loach ist auch als bester Regisseur nominiert, Hauptdarsteller Dave Johns ist als bester Schauspieler im Rennen, Paul Laverty als bester Drehbuchautor.

“Elle”

Paul Verhoevens verstörender Thriller “Elle” mit Isabelle Huppert hat drei Nominierungen: für den besten Film, die beste Schauspielerin und die beste Regie. “Elle” ist der erste französische Film von Paul Verhoeven und wurde auf dem Festival von Cannes vorgestellt. Der Streifen, der mit einer herausragenden Isballe Huppert besticht, ist außerdem Frankreichs Anwärter auf den Auslands-Oscar.

“Julietta”

Ebenfalls dreimal nominiert ist Pedro Almodóvars Drama “Julietta”: bester Film, beste Regie und beste Schauspielerinnen. Der Film erzählt über 30 Jahre hinweg vom langsamen Zusammenbruch einer Frau, dargestellt von Adriana Ugarte und Emma Suárez, die durch ihr eigenes Schweigen zu Fall gebracht wird. Almodóvars Film basiert lose auf drei Kurzgeschichten der kanadischen Schriftstellerin Alice Munro,

“Raum – Liebe kennt keine Grenzen”

Fünfter Bewerber ist das Entführungsdrama “Raum – Liebe kennt keine Grenzen” vom Iren Lenny Abrahamson, für das Hauptdarstellerin Brie Larson bereits einen Oscar erhielt. Der Film über eine junge Frau, die jahrelang mit ihrem Sohn in einem Gartenschuppen eingesperrt und missbraucht wird, basiert auf der Romanvorlage von Emma Donoghue, die sich ihrerseits am Fall der Natascha Kampusch inspirierte.

Die Gewinner des Europäischen Filmpreises werden am 10. Dezember in Wroclaw, dem polnischen Breslau bekannt gegeben.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Comeback nach Genickbruch: Die Geschichte des Boxers Vinny Paz

cinema

Comeback nach Genickbruch: Die Geschichte des Boxers Vinny Paz