Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Emotionale Rede: Hillary Clinton ruft zum Zusammenhalt auf


USA

Emotionale Rede: Hillary Clinton ruft zum Zusammenhalt auf

ALL VIEWS

Tap to find out

Es dürfte eine der schwierigsten Reden ihres Lebens gewesen sein. Mit Stil und Klasse hat Hillary Clinton ihren Anhängern gedankt. Sie forderte sie auf, nicht den Mut zu verlieren.

Hillary Clinton hat erstmals nach ihrer Wahlniederlage in New York zu ihren Anhängern gesprochen. In einer sehr emotionalen Rede sagte sie, das Wahlergebnis sei schmerzhaft und werde es lange bleiben.

Doch es gehe nicht um sie, sondern um das Land. Sie hoffe, dass Trump ein erfolgreicher Präsident für alle Amerikaner sein werde.
“Wir haben gesehen, dass unser Land tiefer gespalten ist als wir dachten. Aber ich glaube immer noch an die USA und wenn Sie das auch tun, dann müssen wir dieses Ergebnis akzeptieren und in die Zukunft blicken. Donald Trump wird unser Präsident sein. Wir schulden ihm Aufgeschlossenheit und müssen ihm die Chance geben zu führen,” so Clinton.

Sie ermutigte ihre Fans und betonte, man solle nie aufhören, für etwas zu kämpfen, an das man glaube. Für die Frauen und Mädchen hatte sie folgende Botschaft: “Allen Frauen und insbesondere den jungen Frauen, die an meine Wahlkampagne und an mich geglaubt haben, möchte ich sagen, dass mich nichts stolzer gemacht hat, als euer Vorbild zu sein. Wir haben die gläserne Decke nicht durchbrochen, aber eines Tages wird es jemand schaffen und dieser Tag wird hoffentlich schneller kommen, als wir es uns jetzt vorstellen können.”

Clinton versuchte ihren niedergeschlagenen Anhängern Mut zu machen. Man dürfe den Glauben nicht verlieren. Die besten Tage, sagte sie, würden noch vor uns liegen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

US-Wahl: Russen hoffen auf besseres Verhältnis zu Washington