Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Judo: Lichter aus in Qingdao


Sport

Judo: Lichter aus in Qingdao

Fünf Goldmedaillen wurden am dritten Tag des Großen Preises von Qingdao vergeben, Russland führt den Medaillenspiegel an, und in Qingdao gehen die Lichter aus. Ab dem nächsten Jahr wird der Wettbewerb in Hohhot in der Mongolei stattfinden.

Kirill Denisov gewann bei den Herren in der Gewichtskategorie unter 100 Kilo. Der Russe besiegte Tsogtgerel Khutag aus der Mongolei mit einem Ippon in nur 29 Sekunden.

In der Kategorie unter 90 Kilogramm siegte Max Stewart aus Großbritannien. Der diesjährige Sieger beim European Open Glasgow gewann gegen Altanbagana Gantulga aus der Mongolei mit einem Ippon in 2:44.

Qingdao Grand Prix Gold for stewart_max</a> <a href="https://t.co/eMCAnvgdwL">https://t.co/eMCAnvgdwL</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/WeAreGBJudo?src=hash">#WeAreGBJudo</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/JudoQingdao2016?src=hash">#JudoQingdao2016</a> 🇬🇧🏅 <a href="https://t.co/2JNI2VaV5E">pic.twitter.com/2JNI2VaV5E</a></p>&mdash; #WeAreGBJudo(BritishJudo) 20 November2016

In der Kategorie über 100 Kilogramm gab es einen Sieg für Japan. Yusei Ogawa, der Sieger beim Grand Slam Tyumen 2016, bezwang Anton Krivobokov aus Russland.

Bei den Damen in der Gewichtskategorie unter 78 Kilo holte sich ebenfalls Japan die Goldmedaille. Rika Takayama bezwang Kaili Zhang aus China mit einem Ippon in 1:38. Und ebenso wie Yusei Ogawa hatte auch Rika Takayama in diesem Jahr bereits beim Grand Slam Tyumen gewonnen.

Bei den Damen über 78 Kilo gewann Song Yu aus China gegen Sisi Ma, ebenfalls aus China, in 2:36.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Sport

Matthew Fitzpatrick gewinnt European Tour